Wolfrisse: Lösungen gefordert

Josef Rainer, Anni Gasteiner, Simone Schmiedtbauer, Siegfried Illmayer, Franz Titschenbacher, Reinhard Huber, Peter Kettner und Johannes Zeiler (von links).

EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer besuchte vergangenes Wochenende die Gemeinde Gaishorn am See. Grund waren die kürzlich stattgefundenen Wolfsrisse.
Auch vor Ort waren Kammerobmann Peter Kettner, Stellvertreter Johannes Zeiler und ÖR Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer, sowie Siegfried Illmayer vom Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverband und Reinhard Huber von der HBFLA Raumberg-Gumpenstein. Anni Gasteiner berichtet, dass der Wolf mehrere ihrer Schafe gerissen hat und dies am helllichten Tag, während sie mit ihrem Hund im Garten war. Auch ein vier Tage altes Kalb von Nachbar Josef Rainer holte sich der „Problemwolf“. Kammerobmann Kettner und Präsident Titschenbacher sehen hier ein großes Problem sowohl für die Land- als auch für die Almwirtschaft. Sie fordern einen Maßnahmenplan sowie adäquate Lösungen.