Viele Ausfälle und knappe Finishs

Die aktuellen Träger der roten Trikots freuen sich über die Führung in der Gesamtwertung.

Spannende Slaloms am Hauser Kaibling beim Bezirkscup vom Skibezirk 1. Oft entschieden nur Hundertstelsekunden über den Sieg.

Am Mittwoch, dem 23. Februar, wurde der heurige Raiffeisen-Sport Ski Willy-Atomic-Cup mit einem Slalom am Hauser Kaibling fortgesetzt. Veranstalter war der SV Union Haus mit Rennleiter Robert Roiderer und Kurssetzer Franz Promok, der auch Trainer an der Skimittelschule Schladming ist. Insgesamt waren 79 Mädchen und Burschen genannt. Trotz fair gesteckten Läufen kam es zu zahlreichen Ausfällen, was bei manchen Läuferinnen und Läufern so manche Träne fließen ließ. So wie im Weltcup entschieden auch beim Nachwuchs im Skibezirk 1 oft nur Hundertstelsekunden über Sieg oder Niederlage.

Bei der Siegerehrung überreichte der Bezirksreferent Rainer Angerer den Führenden der Gesamtwertung die roten Trikots. Fortgesetzt wird der Bezirkscup morgen, Samstag, dem 5. März mit einem Riesentorlauf am Hauser Kaibling. Am Sonntag, dem 6. März, folgt ein Slalom in der Ramsau am Rittisberg.

Ergebnisse – 1. Plätze: Victor Adam Cooke, Sarah Glaser, Tim Hartweger, Viktoria Lobastova, Oliver Januschkowetz, Yasmine Roiderer, Ivan Shnider, Amelie Maderebner, Konrad Perschler. 2. Plätze:  Paul Golser, Julia Meiss­nitzer, Linus Sandtner, Melina Winkler, Mario Reiter, Sophie Zörweg, Julian Peer, Stefan Fuchs. 3. Plätze: Noah Lavric, Leni Gruber, Leo Kandlbauer, Sofie Pitzer, Luis Reiter, Amelie Bachler, Maximilian Rechberger, Cedric Pöschko.