Verpatzter Saisonstart für den FC Ramsau

Michael Percht vom TUS Gröbming (links) im Zweikampf mit Tobias Schilcher. Foto: Hans Simonlehner

Gar nicht nach Wunsch verlief der Saisonstart in der Gebietsliga Ennstal für den FC Ramsau. Gegen den zum Zeitpunkt des Abbruchs der letzten Saison an dritter Stelle liegenden TUS Gröbming setzte es vor rund 200 Zuschauern eine knappe 1:2 (0:1) Heimniederlage.

Bereits in den ersten Minuten des Spiels hatten die konsequent auftretenden Gröbminger zwei tolle Möglichkeiten zur Führung. Es war aber in der 14. Minute kein Spieler des TUS Gröbming, sondern der unglückliche Andreas Lindmayer, der die Ramsauer durch ein Eigentor mit 0:1 in Rückstand brachte. Man merkte der Ramsauer Hintermannschaft die doch zehn Monate dauernde Wettkampfpause und damit verbundenen Abstimmungsprobleme an. Und nach vorne ließ die Mannschaft von Trainer Michael Kindler kaum geordnete Angriffe zu. Bei stark einsetzendem Regen verlief die Partie in der zweiten Spielhälfte über weite Strecken ausgeglichen, aber ein von Kapitän Michael Percht verwandelter Elfmeter führte zum 0:2 aus Sicht der Heimmannschaft. Der Anschlusstreffer von Fabio Perali zum Endstand von 1:2 in 89. Spielminute fiel zu spät, um wenigstens einen Punkt zu retten. Schiedsrichter Thomas Fluch bot eine solide, fehlerfreie Leistung.