Tolle Erfolge für ID-Judokas

Trainerin Regina Holzinger mit den erfolgreichen Judokas Lukas Duhs, Sven Füg und Elias Duhs bei der Siegerehrung.

Große Erfolge konnten drei begeisterte Sportler des ASKÖ-Judo-Klubs Rottenmann bei der 2. ID-Judo-Europameisterschaft in Köln feiern.
Gemeinsam mit ihrer Trainerin Regina Holzinger und dem IJF-A-Kampfrichter MMag. Dr. Phil Andreas Bernhofer reisten Sven Füg sowie die Zwillingsbrüder Elias und Lukas Duhs zur Europameisterschaft nach Köln. Insgesamt nahmen 125 Teilnehmer aus 15 Nationen an den Wettkämpfen teil. Sven Füg holte sich dabei in seiner Gewichtsklasse mit mehreren Ippon-Siegen den Europameistertitel. Elias und Lukas Duhs konnten sich in ihrer stark besetzten Kampfklasse jeweils die Silbermedaille holen und damit den Vizemeistertitel sichern. Zum Abschluss des Großevents in Köln erklärte sich Russland bereit, 2021 die 2. ID-Judo-Weltmeisterschaften auszurichten. Damit könnte der Wunsch der ID-Judokas, spätestens 2028 bei den Spielen in Los Angeles „paralympisch“ zu werden, endlich in Erfüllung gehen.