Sanierung der Kummerbrücke im Gesäuse

Bis Mitte September soll die Sanierung der Kummerbrücke in Admont abgeschlossen sein. Foto: Land Steiermark/A 16

Mit einer sechswöchigen Verspätung starten nun die Sanierungsarbeiten bei der Kummerbrücke. Die B 146 ist in Admont deshalb bis Mitte September nur einspurig befahrbar.
Bereits im vergangenen Jahr wurden auf der B 146, Gesäusestraße, die Klausgrabenbrücke sowie die ÖBB-Stützmauer zwischen dem Parkplatz „Ennstalerhütte“ und dem Parkplatz „Wasserfallweg“ saniert. Nun starteten die Arbeiten an der Kummerbrücke. „Mit sechswöchiger Verspätung wurde nun die Sanierung der 60 Jahre alten und 130 Meter langen Brücke in Angriff genommen. Bis voraussichtlich Mitte September sollte das Vorhaben, das auf rund eine Million Euro kommt, abgeschlossen sein“, sagt Landesverkehrsreferent Anton Lang. Das Stahltragwerk hat bereichsweise Tragfähigkeits- bzw. Stabilitätsdefizite, weshalb lokal begrenzte Stahlbauverstärkungen hergestellt werden. Diese Bereiche sowie lokale Roststellen am Tragwerk werden mit einem neuen Korrosionsschutzanstrich versehen. Projektleiter Karlheinz Lang von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Gänzlich erneuert werden unter anderem Entwässerung und Abdichtung, das Geländer, der Spritzschutz zur ÖBB und die Fahrbahn. Die aufbetonierten Randbalken werden saniert.“
Die ÖBB-Strecke zwischen Hiefl­au und Selzthal ist wegen Gleisarbeiten von 8. Juni bis 19. Juni gesperrt und die Oberleitung während dieser Zeit stromfrei. Mit den ÖBB wurde daher vereinbart, dass diese Gleissperre für „kritische Arbeiten“ bei den Brückeninstandsetzungsarbeiten bestmöglich genutzt wird. „Aufgrund der besonderen Lage der Brücke mit Europaschutzgebiet, Natura 2000 und Naturschutzgebiet I wird bei der Bauausführung natürlich ein besonderes Augenmerk auf den Naturschutz gelegt“, so Lang. Bis zur Fertigstellung kommt es zu halbseitigen Sperren, wobei die Fahrbahnbreite drei Meter und das höchst zulässige Gesamtgewicht 44 Tonnen betragen. Der Verkehr wird mit Ampeln wechselweise angehalten.