Rekordbesuch bei den Admonter Klostermarkttagen

Showmaster Harry Prünster führte am Sonntag in bewährter Manier durch das Programm.

Die Klostermarkttage des Benediktinerstifts sind bereits seit 14 Jahren ein Fixpunkt auf dem Veranstaltungskalender von Admont. In diesem Jahr wurden jedoch die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen.
Am vergangenen Samstag eröffnete Prior Pater Maximilian Schiefermüller bei strahlendem Sonnenschein die 14. Klostermarkttage und hieß die zahlreichen Besucher, Aussteller der verschiedenen Klöster und regionalen Betriebe sowie Admonts Bürgermeister Hermann Watzl, Liezens Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner und Nationalparkdirektor Herbert Wölger herzlich willkommen. Sein Dank galt im Besonderen dem Team der Kultur- und Tourismusabteilung, deren Mitarbeiter diese Veranstaltung vorbereitet hatten. Gleichzeitig mit den Klostermarkttagen wurde auch das 20-jährige Firmenjubiläum des heimischen Energieversorgers „Envesta“ gebührend gefeiert.
Der Sonntag wurde mit der festlichen Heiligen Messe in der Stiftskirche eröffnet. Danach begleiteten der Musikverein Admont-Hall, die Wüdara Musi und Harry Prünster, der auch am Abend vor vollem Haus seine Witzeshow zum Besten gab, die Gäste durch den Tag. Mit Thomas Morgensterns Autogrammstunde, dem Kinderprogramm und den Hubschrauberflügen wurde das Sonntagsprogramm komplettiert.
Was die Klostermarkttage von Admont so einzigartig macht, ist wohl die gelungene Verbindung zwischen Kultur, Kulinarik und Unterhaltung, was auch an den Besucherzahlen des Stiftsmuseums ersichtlich war. Im Zuge der Klostermarkttage besuchten 1200 Menschen die vielfältige Museumslandschaft.