Neues Luchsgehege am Wilden Berg

GoWild-GF Andreas Kaufmann, Mauterns Bürgermeister Andreas Kühberger, Wilder-Berg-GF Georg Bliem und Prinz Heinrich XII. Reuss bei der Eröffnung des neuen Luchsgeheges. Foto: © Harald Steiner

Diese Woche bezogen die Luchse am Wilden Berg in Mautern ihr neues Quartier. Das Gehege ist ein großzügiger, naturnaher Lebensraum.

Auf einer Fläche von 4500 Quadratmeter bietet das neue Gehege nicht nur mehr Platz, sondern einen richtigen Wohlfühlplatz für die Luchse. Durch die abwechslungsreiche Landschaft, vom Windwurf über Steinplateaus bis hin zu einem kleinen Teich, wurde ein naturnaher Lebensraum für die Tiere geschaffen. Über Gucklöcher oder Aussichtspunkte können die Besucher die Wildkatzen beobachten. „Ein großer Dank gebührt unserem Technischen Leiter Uwe Raith und seinem Team für die perfekte Umsetzung und kreative Gestaltung des Geheges. Er hat in vielen Arbeitsstunden dieses wunderbare Areal mit viel Liebe zum Detail gebaut und es ist für mich persönlich zu Europas schönstem Luchsgehege geworden“, freut sich Wilder-Berg-Geschäftsführer Georg Bliem. Für die tiergerechte Umsetzung stand die zoologische Beratungsfirma GoWild – Zoo & Wildlife Consulting Services Intl. zur Seite. „Bei der Planung geht es vor allem darum, den Tieren ein abwechslungsreiches Zuhause zu schaffen, das so nah an die Natur herankommt wie möglich. Der neue Lebensraum hier am Wilden Berg Mautern verfügt über alles, was ein Luchsleben lebenswert macht und lässt gleichzeitig die Besucher daran teilhaben, ohne die Bewohner zu stören,“ sagt GoWild-Geschäftsführer Andreas Kaufmann.

Die ersten Bewohner

Vorerst sind die beiden einjährigen Luchszwillinge Timo und Theo in das neue Gehege eingezogen. Sie werden damit auf das Auswilderungsprogramm des polnischen Wildgeheges „Jablonowo“ vorbereitet. Sobald die Luchse im November nach Polen übersiedeln, wird das bestehende Gehege im hinteren Bereich noch durch Separations- und Tiermanagementeinrichtungen ergänzt. Dort besteht künftig dann auch die Möglichkeit, die Luchse tiermedizinisch zu behandeln. Nach der Fertigstellung übersiedelt die gesamte Luchsfamilie mit Norbert und Nora und den beiden Luchskindern, die im Mai geboren wurden, in das neue Zuhause. Am Eröffnungswochenende (10. bis 12. September) erfahren Besucher alles über die Entstehung des neuen Geheges sowie über die Luchse und deren Auswilderung. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim „Luchskopf“. Der Wilde Berg ist ab kommender Woche von Donnerstag bis Sonntag in Betrieb.