Neuer Standort des Maschinenrings Dachstein-Tauern eröffnet

Nach acht Monaten Bauzeit wurde der neue Stützpunkt in Aich Mitte Oktober bezogen.

Chancen nutzen und die vielfältigen Maschinenring-Geschäftszweige zukunftsfähig weiterentwickeln – das waren die Beweggründe zur Errichtung eines neuen Standorts für den Maschinenring Dachstein-Tauern. Durch den Platzmangel in den ehemals gemieteten Büroräumlichkeiten im Zentrum von Schladming waren daher zukunftsweisende Unternehmensentscheidungen in Bezug auf einen neuen Standort gefordert.

Nachdem schließlich ein geeigneter Bauplatz – gut erreichbar an der Ennstal-Bundesstraße in Aich – für einen neuen zentralen Standort gewonnen werden konnte, startete nach intensivster Planung der Bau mit 15. März 2021. Acht stressige Monate später konnte das neue, dreistöckige Gebäude am 22. Oktober 2021 bezogen werden. Im Erdgeschoß befinden sich neben den Büroräumlichkeiten für den Maschinenring, Mitarbeiterräumlichkeiten, ebenso der gewerbliche Teil für die neue, hauseigene Wäscherei sowie eine öffentliche Münzwäscherei. Der erste und zweite Stock wird an die Firmen M&B Architekten Ziviltechniker GmbH und prebau GmbH vermietet. Ein gemeinschaftlicher Besprechungsraum mit Panoramablick auf das Dachsteinmassiv wird für Besprechungen und Schulungen genutzt. Westlich des Bürogebäudes befinden sich sechs überdachte Einstellplätze mit integrierten E-Tankstellen.

Die Einstellhalle mit ca. 500 m² dient fast ausschließlich der Unterbringung der bestehenden Gerätschaften und Maschinen. Ein Teil der Einstellhalle ist zur Lagerfläche der Wäscherei und den Kleingeräten zugeteilt. Auf der südseitigen Dachfläche wurde eine PV-Anlage mit einer Leistung von 46 kWp montiert, um den Großteil der benötigten Energie (Wäscherei und E-Tankstellen) selbst zu produzieren. Weiters befindet sich neben der Einstellhalle ein befestigter Waschplatz.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten für das tatkräftiges Mitwirken bedanken. Eine kurze Bauphase, regionale Firmenauswahl, ein perfekter Bauzeitplan und ein bisher unfallfreier Bauablauf haben dies ermöglicht! Ausschlaggebend für diesen Meilenstein in der Vereinsgeschichte sind die Entwicklungen der gewerblichen Geschäftsbereiche. Der Maschinenring hat sich von einem einfachen Vermittlungsverein im agrarischen Bereich zum kompetenten, professionellen Dienstleistungsunternehmen weiterentwickelt. Mit dieser Investition können wir zukünftig die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden und Mitglieder noch besser erfüllen. Mit diesem Projekt können wir Arbeitsplätze und Zusatzeinkünfte für unsere Mitgliedsbetriebe schaffen.

Ein großer Dank an unseren Vorstand, den Mitarbeitern rund um die Geschäftsführung und vor allem unseren Dienstnehmer/innen und Mitgliedern, die immer an einem Strang ziehen! Nur durch ein gelebtes Zusammenhalten und Zusammenarbeiten sind zukunftsweisende Entwicklungen in dieser Größenordnung möglich. Die Gesamtkosten inkl. Grundkauf bis zur Fertigstellung werden sich auf 2,5 Millionen Euro belaufen. Ein großer Schritt für eine erfolgreiche Zukunft für unsere Bauern, Mitglieder, unsere teils über 40 Mitarbeiter und unserem MR Dachstein-Tauern. Wir freuen uns, wenn wir euch in Aich bei einem „Tag der offenen Tür“ sowie einer offiziellen Eröffnungsfeier im Frühjahr recht herzlich willkommen heißen dürfen.