Neue Gröbminger Volkspartei präsentierte sich

Das Team der Volkspartei für die Gemeinderatswahl mit Markus Putz (5.v.l.) als Spitzenkandidat.

Mit einem stark verjüngten und insbesondere über unterschiedliche Berufswelten breit aufgestellten Team lud die ÖVP Gröbming am vergangenen Wochenende zum offiziellen Auftakt für die bevorstehenden Gemeinderatswahlen am 22. März 2020.
Dazu konnte Moderator Mag. Karl Edegger NAbg. Corinna Scharzenberger, die langjährige Bürgermeisterin Hanni Gruber sowie den Hausherrn BR a.D. und Kammerobmann Franz Perhab, der die Räume der Wirtschaftskammer Gröbming für den ÖVP-Ortsparteitag zur Verfügung stellte, begrüßen.
Nach dem Gedenken an die verstorbenen Fraktionsmitglieder übernahm Mag. Scharzenberger die Vorsitzführung für die Abstimmung über Kandidatenliste und Parteivorstand. Einstimmig wurde dabei GK Annemarie Stadelmann zur Ortsparteiobfrau gewählt und ebenso einstimmig die Kandidatenliste mit dem Erstgereihten Markus Putz abgesegnet.
Im nachfolgenden Referat gab Corinna Scharzenberger einem interessierten Publikum nicht nur Einblick in ihre umfassende Tätigkeit als Abgeordnete, sondern schilderte auch ihren beruflichen Werdegang, der die enge Verbundenheit der jungen Juristin mit ihrer Ennstaler Heimat deutlich erkennen ließ. Nach der persönlichen Vorstellung der Kandidaten, die sich dabei schon zu einigen Bereichen des Wahlprogramms äußerten, nahm Markus Putz als Spitzenkandidat ausführlich zu den großen Themenfeldern unter dem Motto „Du und Ich“ Stellung. Ziel sei es nicht, so Putz, in der Phase der Wahlwerbung den Bürgern etwas zu versprechen, was nicht umsetzbar ist, sondern die Bedürfnisse der Bevölkerung, aber auch die Entwicklung des Ortes verantwortungsbewusst und konsequent im Auge zu behalten. In diesem Zusammenhang beschrieb er konkrete Maßnahmen zum Umweltschutz und zur alternativen Energiegewinnung, erläuterte ein mehrstufiges Unterstützungssystem für Betriebe und Jungunternehmen mit dem Ziel, das Ortszentrum zu stärken und verwies weiters auf eine dringend benötigte Angebotserweiterung im Bereich der Lehrlings- und technischen Ausbildung. Auch zu den aktuellen Herausforderungen für  Landwirtschaft, Tourismus und Soziales bezog der Listenerste klar Stellung.
Nach dem persönlichen Dank an Hanni Gruber und mehrere Funktionäre bot das anschließende Buffet den Besuchern des Ortsparteitages reichlich Gelegenheit, die neuen Kandidaten näher kennenzulernen und sich angeregt über politische Ziele und künftige Vorhaben auszutauschen.