Naturparkhaus wieder geöffnet

Im Jesuitengarten gibt es eine beeindruckende Vielfalt an Pflanzen.

Das Naturparkhaus Schloss Großsölk sowie der Jesuitengarten sind ab sofort wieder mittwochs, freitags und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Das kleine Schloss Großsölk war ursprünglich eine Rast- und Einkehrstation der Säumer auf dem Weg zum Sölkpass. Mittlerweile wurde ein Gebäude zu einer Kirche umgebaut, der Rest des Schlosses beherbergt Ausstellungen und einen Veranstaltungsraum. Der Jesuitengarten befindet sich vor dem Schloss und im Innenhof. Dieser ist bis Ende September zur freien Besichtigung geöffnet. Führungen finden jeweils am Mittwoch (bis 26. August) um 10 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt über das Naturparkbüro unter 03685/20903.
Gartenstammtische
Naturparkführerin Martha Zach lädt wieder zu ihren Gartenstammtischen. Am 19. Juni geht es um „Heilsame und pflegende Salben – Lärchpech- und Ringelblumensalbe“. Am 26. Juni steht die Naturkosmetik im Mittelpunkt unter dem Titel „Naturkosmetik selbst herstellen – Haarseife, Sprudelpralinen uvm.“. Weiter geht es am 17. Juli mit dem Gartenstammtisch „Im Sommer schon an den Winter denken – Hustensaft und Schnupfenbalsam“. Kräuterbüscherl binden und die Essigherstellung stehen im Mittelpunkt am 14. August. Der letzte Gartenstammtisch dieser Saison findet am 11. September unter dem Titel „Ernte einbringen, verarbeiten und verkosten: Jahresrückblick und Rezepte“ statt. Interessierte können sich bis jeweils Donnerstag im Naturparkbüro anmelden. Treffpunkt ist beim Schloss Großsölk; von 15 bis 17 Uhr.  
Das beliebte Kasfest findet übrigens am 19. September mit Beginn um 11 Uhr statt.