Nationalpark-Jugendbeirat präsentiert neue Projekte

Mit Schwung startet der Jugendbeitrat, der heuer ein spezielles Kinderprogramm im Nationalpark Gesäuse umsetzt und über das richtige Handling von Zeckenbissen informiert. Foto: Heinz Peterherr

Das Team des Jugendbeirats war in den vergangenen Jahren Motor für zahlreiche Projekte und Initiativen, die im Nationalpark Gesäuse umgesetzt wurden. Mit ihrer Arbeit leisten diese jungen Menschen einen wertvollen Beitrag für die Bewohner und die Natur in der Nationalparkregion.
Corona-bedingt ist der Jugendbeirat des Nationalparks Gesäuse später als gewohnt in die Saison gestartet. Somit gilt es Projektideen möglichst rasch umzusetzen: „Wir wollen vor allem den Nationalpark und unser Kinderbuch ,Der ganze Wald sucht nach TheREHsa‘ in den Fokus rücken“, meint Nora Landl, die Sprecherin des Jugendbeirats. Dazu ist ein eigenes Kinderprogramm geplant. Die Aktionstage finden am 13., 20. und 27. August statt, wobei Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren bei Spielen und Geschichten von TheREHsa erfahren und sich in freier Natur austoben können. Um Eltern zu unterstützen, die Corona-bedingt eine herausfordernde Betreuungssituation bewältigen müssen, findet das gesamte Kinderprogramm kostenlos statt.
Auf Zeckensuche im Gesäuse
Ein weiteres Projekt des Jugendbeirats widmet sich einem äußerst bekannten, wenn auch nicht beliebten Tier: der Zecke. Da das Jahr 2020 ein besonders aktives Zeckenjahr ist und das Thema viel mehr als die übliche Impfdebatte zu bieten hat, möchte der Jugendbeirat mit Hilfe einer von Profis durchgeführten Zeckenbestimmung im Gesäuse die Bevölkerung über die heimischen Tiere informieren und wichtige Tipps im richtigen Umgang mit Zeckenbissen geben. „Mittlerweile gibt es weltweit mehr als hundert Arten. Auch bei uns fühlen sich die kleinen Blutsauger immer wohler. Durch das Projekt möchten wir die Menschen, die sich in unserer Region aufhalten, für dieses allgegenwärtige Thema stärker sensibilisieren“, so Landl, die naturbegeisterte Jugendliche aufruft, sich am GRAWE sidebyside Jugendbeirat des Nationalparks Gesäuse zu beteiligen. Kontakt:  jugendbeirat@nationalpark.co.at.