Meisterschaftsbeginn im Tischtennis

Vier Mannschaften kämpften beim Meisterschaftsbeginn in der Gebietsliga Ennstal in der Wörchacher Mehrzweckhalle um Siegeslorbeeren.

Erfolgreicher Saisonstart für die zwei Unterliga-Nord-Teams des Bezirkes Liezen

Nach einer fast einjährigen coronabedingten Pause nahmen die Tischtennisspieler des Bezirkes Liezen in der vergangenen Woche den Kampf um Meisterschaftspunkte wieder auf. Mit TTC Sölk 1 und WSV Liezen 1 sind zwei heimische Teams in der Unterliga Nord vertreten. Die Werkssportler ersetzen dabei die freiwillig in die Gebietsliga abgestiegene Mannschaft von ASKÖ Admont 1. Die zwei Bezirksvertreter starteten erfreulicherweise erfolgreich in die Meisterschaft der dritthöchsten steirischen Liga. Neuling WSV Liezen 1 feierte gegen Langenwang 1 einen 6:1-Auswärtserfolg und setzte sich damit gleich an die Tabellenspitze. Mit drei Punkten im Einzel und dem Doppelsieg gemeinsam mit Daniel Frehsner hatte Heimkehrer Marcel Neubauer einen großen Anteil am Triumph der Werkssportler. Die Sölker Tischtenniscracks besiegten SV Leoben 5 zu Hause mit 6:3. Daniel Moser mit drei Einzelerfolgen und Markus Tassatti (2) punkteten in bewährten Manier und ließen auch im Doppel nichts anbrennen.

Die Gebietsliga Ennstal startete mit einem Großkampftag. In der Mehrzweckhalle Wörschach wurde bei den Partien Wörschach 3 gegen SG Aigen/Ardning 2 und Wörschach gegen ASKÖ Admont 1 gleich auf vier Tischen um Punkte gekämpft. Im ersteren Duell behielt die SGAA 2 gegen Wörschach 3 mit 6:2 die Oberhand und ist dadurch auch erster Tabellenführer. Mario Zach mit zwei 3:0 Siegen und dem Punkt im Doppel gemeinsam mit Martin Stabentheiner zeigte in dem Match groß auf. Letzterer Tischtenniscrack gewann zweimal und Christoph Edelsbacher steuerte einen Zähler bei. Die zwei Punkte beim unterlegenen heimischen Dreierteam gingen auf das Konto von Oldboy Ernst Lux und Stefan Olbrich.

Dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung durfte sich Wörschach 1 über einen 6:3-Erfolg gegen Titelmitfavorit Admont 1 freuen. Auf Seiten der Sieger punkteten Christoph Zabresky und Marc Friedl je zweimal. Bernhard Lasser trug sich einmal in die Scorerliste ein und im Doppel waren Friedl/Zabresky nicht zu bezwingen. Bei den Gästen konnte Michael Reiter trotz drei Siegen die Niederlage nicht verhindern.

Nur mit zwei Spielern (Bernd Arrer, Patrick Neubauer) erreichte die SG Aigen/Ardning 1 gegen Wörschach 2 ein 5:5-Unentschieden. Im vierten Spiel schlug TTC Sölk die Youngsters von WSV Liezen 2 mit 6:3. Mit drei Einzelsiegen spielte Peter Lerchegger bei den Sölkern groß auf.

In der 1. Klasse Enns wurde am vergangenen Samstag im Turnsaal der Volksschule Vordernberg der 1. Durchgang ausgetragen. Nicht weniger als zwölf Mannschaften nehmen an der Meisterschaft teil und das bedeutet wohl einen Rekord für die niedrigste Klasse im Bezirk Liezen. Nach drei gespielten Runden führt Trofaiach 1 die Tabelle ohne Punkteverlust vor dem Wörschacher Vierer- und Fünfer-Team an. Mit zwei Siegen aus ebensovielen Partien startete auch die SG Aigen/Ardning 3 erfolgreich in die Saison.