Landeshauptmann tourte durch den Bezirk Liezen

LAbg. a.D. Karl Lackner, Bgm. Herbert Gugganig, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, NAbg. Corinna Scharzenberger, LAbg. Bgm. Armin Forstner und Landesgeschäftsführer LAbg. Detlev Eisel-Eiselsberg bei Kinderkrippe in Irdning. Foto: Tritscher

Unter dem Motto „Mit Zuversicht in die Zukunft“ besuchte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, gemeinsam mit ÖVP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg, LAbg. Bgm. Armin Forstner und NAbg. Corinna Scharzenberger kürzlich den Bezirk Liezen.

Die Sorgenfalten vieler Bürger sind in den vergangenen 14 Monaten groß geworden. Ganz bewusst hat die Steirische Volkspartei daher das Jahresmotto „Zuversicht“ ausgewählt. „In den nächsten Wochen werden wir eine Tour durch alle Bezirke absolvieren und vor Ort auf die Anliegen und Sorgen der Bewohner eingehen, Lösungen besprechen und wollen ihnen jene Zuversicht schenken, die gerade jetzt besonders wichtig ist“, erklärt Eisel-Eiselsberg. Die Stippvisite nutzte Schützenhöfer in Aigen im Ennstal für ein „Konjunkturgespräch“ mit Meinungsbildnern aus der Region aus verschiedenen Branchen. Mit dabei waren Christian Heigl, Geschäftsführer von Georg Fischer Altenmarkt, Thomas Schnitzer vom Autohaus Schnitzer, Gastronom Josef Fritz vom „Kirchenwirt“ in Aigen, die Pensionistin Helga Töchterle, Landwirtin Sonja Grießebner, Betriebsrat Andreas Zeiler und Allgemeinarzt Wilhelm Pintar. Gesprochen wurde unter anderem über den Fachkräftemangel, der sich durch zahlreiche Branchen zieht, sowie den Mangel an Rohstoffen, bedingt durch die Coronakrise. Ein Anliegen war auch die Energieversorgung. Als Beispiel wurde die fehlende Erdgasleitung von Liezen nach Sankt Gallen angesprochen.

Im Anschluss an das Konjunkturgespräch stand ein Besuch der Kinderkrippe in der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal am Programm, wo die Funktionäre von Bgm. Herbert Gugganig in Empfang genommen wurden. Durch den steigenden Bedarf an Kinderbetreuung wurden die Räumlichkeiten im Gartengeschoß adaptiert. Umgesetzt werden konnte das Projekt durch Unterstützung des Landes.

Ihren Abschluss fand die Zuversichtstour in Stainach-Pürgg bei der Tierfreund KG. Markus Gerharter, Vorstandsvorsitzender der LGE Landgenossenschaft Ennstal, stellte das Unternehmen vor. Die Tierfreund KG mit Geschäftsführer Martin Würfel hat sich auf die Herstellung von Premium-Tiernahrung spezialisiert und wurde 1996 gegründet. Im Jahr 2015 wurde das Werk neu gebaut, im heurigen Jahr werden rund 8,5 Millionen in die Erweiterung der Lager- und Produktionsflächen investiert. Derzeit sind 120 Mitarbeiter beschäftigt, das Unternehmen kann einen jährlichen Gewinn von 25 Millionen Euro aufweisen. Für den Landeshauptmann gab es abschließend eine Führung durch die Produktion.