Knoten Trautenfels: Grimmingbrücke eröffnet

Verkehrslandesrat Anton Lang leitete das erste Auto über die neue ­Brücke.

Nach zwei Jahren Bauzeit ist es nun soweit: Verkehrslandesrat Anton Lang
konnte die neu errichtete Grimmingbrücke für den Verkehr freigeben.

„Schon in den 1960ern wurde über einen Ausbau der Kreuzung Trautenfels gesprochen“, so Verkehrslandesrat Anton Lang. Nun ist es fast geschafft. Am 24. April wurde der vierte und letzte Bauabschnitt an der Großbaustelle in Trautenfels eingeläutet. „Nachdem der Verkehr nun über die Brücke läuft, hat die Ampelanlage endgültig ausgedient und kann entfernt werden. Der größte Brocken ist sicherlich noch die Errichtung der Rampe Schladming“, sagt Baubezirksleiter Rainer Kienreich. Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren, weshalb in den nächsten fünf Wochen der Verkehr von Aussee kommend Richtung Schladming über die B 75 umgeleitet wird. Die Einmündung in die B 320 erfolgt in Espang. Schon zwei Monate vor der endgültigen Fertigstellung im Juli konnte vergangene Woche die 135 Meter lange Grimmingbrücke in Betrieb genommen werden. „Gemeinsam mit dem darunterliegenden Kreisverkehr, der einen Durchmesser von imposanten 60 Meter hat, wird die Kreuzungssituation der B 320 mit der B 75, Glattjochstraße, und der B 145, Salzkammergutstraße, dauerhaft und nachhaltig verkehrstechnisch gelöst“, betont Lang. Das Erscheinungsbild ist aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangen. Insgesamt wurden 3.456 Kubikmeter Beton und 652 Tonnen Stahl verbaut. Der Knoten Trautenfels soll jedoch nur ein Puzzleteil in der Gesamtverkehrslösung für das Ennstal sein: „Wir sind dabei, den Masterplan B 320 abzuarbeiten. Ein ambitionierter Plan, doch wir sind auf Schiene.