Klostermarkttage im Stift Admont

Klostermarkttage mit viel Musik und einem Witze-Abend mit Harry Prünster. Foto: Thomas Sattler

Nach einer Corona-bedingten Pause können die Klostermarkttage heuer wieder stattfinden. Rund 50 Aussteller präsentieren ihre Produkte vom 12. bis zum 14. August im Rosarium des Benediktinerstiftes Admont.

Die Klostermarkttage haben sich schon längst zu einem Fixpunkt im jährlichen Veranstaltungsprogramm des Benediktinerstiftes Admont etabliert. Nach einer zweijährigen, pandemiebedingten Pause kann die Großveranstaltung heuer wieder mit einem umfangreichen Rahmenprogramm stattfinden. Über 50 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren selbst hergestellte Produkte für Leib und Seele. Mit dabei: Stift Schlierbach, Stift St. Paul, Benediktinerstift Plankstetten, die Gesäuse-Partner und der Biobäcker aus St. Florian.

Rahmenprogramm und Exklusivshows

Neben dem bunten Markttreiben erwartet Besucher und Besucherinnen ein spannungsreiches und abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Am Freitag, dem 12. August, sorgen die „Strubbis“ für stimmige, musikalische Unterhaltung. Am Samstag, dem 13. August, spielen „Die Ennstaler“ auf und von 13 bis 15 Uhr ist das Radio Grün-Weiß live zu Gast, um Musikwünsche zu erfüllen. Am Sonntag, dem 14. August, findet nach der Hl. Messe um 10 Uhr der traditionelle Frühschoppen des Musikvereins Admont-Hall statt. Im Anschluss musiziert die „Brodjaga Musi“. Durch das Programm führt Harry Prünster, der ab 20 Uhr mit seiner Exklusiv-Show „Lachen ist die beste Medizin“ die Gäste im Stiftskeller unterhalten wird.

Auch für kleine Besucher gibt es an allen drei Tagen spannende Attraktionen, wie Kinderschminken, Kreativ-Stationen und eine Schatzsuche. Führungen und Sonderprogramme im Museum finden jeweils von 9 bis 17 Uhr statt.

Tickets für den Witze-Abend mit Harry Prünster erhalten Sie unter events@stiftadmont.at oder telefonisch unter 03613/2312-605.