Kasfest auf Schloss Großsölk

Auch der Auftritt der Kasprinzessinnen Elisabeth Schwab und Johanna Kettner darf beim Kasfest nicht fehlen. Foto: Naturpark Sölktäler

Morgen, Samstag, dem 24. September findet das traditionelle Kasfest auf Schloss Großsölk in seiner zehnten Auflage statt.

Käsespezialitäten, regionale Produkte, zünftige Volksmusik und ein royaler Auftritt der Kasprinzessinnen sind die Zutaten für das traditionelle „Kasfest“. Die Schlossmauern bieten hierfür den geeigneten Rahmen. Zahlreiche Marktstände präsentieren Produkte höchster Qualität. Höhepunkt ist die Patentverleihung für den „Ennstaler Steirerkas“ mit dem höchsten Herkunftsschutz der EU – der geschützten Ursprungsbezeichnung (g.U.). Die geschützte Ursprungsbezeichnung garantiert, dass alle Erzeugungsschritte – vom Rohstoff bis zur Produktion – im festgelegten Gebiet erfolgen und die Eigenschaften des Produktes eng mit dem Gebiet zusammenhängen. Auf den historischen Almen wird der einzigartige bröselige Urkäse auf authentische Weise hergestellt und meist mit frisch gebackenen Steirerkrapfen kredenzt – so werden auch die „Steirerkaskrapfen“ beim Kasfest frisch zubereitet.

Das Programm startet um 10 Uhr, der Festakt mit der Patentverleihung findet um 11 Uhr im malerischen Innenhof vom Schloss Großsölk statt. Neben dem Ennstaler Steirerkas gibt es auch verschiedene Käsesorten aus nah und fern zu erwerben, dazu den passenden österreichischen Wein. Auch regionale Wurst- und Fleischprodukte sowie Kunsthandwerk haben ihren Platz beim Kasfest.

back-to-top