Jugendzentren erhalten Auszeichnung

Die feierliche Tafelübergabe an das Team des Jugendzentrums YOUZ Liezen.

Die Angebote der Jugendzentren Liezen und Rottenmann wurden evaluiert. Vor Kurzem fand der Abschluss im Zeichen der Qualitätssicherung in der Offenen Jugendarbeit mit der Übergabe der Tafeln „Jugendarbeit mit Qualität“ statt.

Der Qualitätsdialog ist ein Modell zur Evaluation von Angeboten der Offenen Jugendarbeit. Gestartet hat dieser Prozess sowohl im Jugendzentrum YOUZ Liezen als auch im Jugendforum Rottenmann bereits im Jahr 2019. Ziel des Qualitätsdialogs war die Optimierung der Angebote der Kinder- und Jugendarbeit in der Region. Die Ergebnisse machten Bedürfnisse der Jugendlichen, regionale Bedarfe und Auswirkungen der Arbeit in den Jugendzentren sichtbar, um davon entsprechende Handlungsziele abzuleiten. In Liezen wurden beispielsweise Umfragen zum Sicherheitsgefühl der Jugendlichen in der Stadt und zur Beleuchtungssituation in Liezen gemacht. Die feierlichen Tafelübergaben fanden im Beisein von Vertretern des Landes, der Stadtgemeinden Liezen und Rottenmann, des steirischen Dachverbandes der Offenen Jugendarbeit und „beteiligung.st“, Netzwerk- und Kooperationspartner, der Geschäftsführung von Sera Soziale Dienste gGmbH sowie den pädagogischen Fachkräften der Jugendzentren statt. Die Leiterin des Referats Jugend des Landes Steiermark, Kerstin Dremel, betonte die Bedeutsamkeit der offenen Jugendarbeit für das Gemeindeleben sowie für die Gesellschaft im Allgemeinen.