Höhenweg-Weitwanderungen perfekt planbar

Auch die eiszeitliche Landschaft der Klafferkessel wird am „Schladminger Tauern Höhenweg“ passiert. Foto: Herbert Raffalt

Immer mehr Menschen sehnen sich im Urlaub nach Ruhe und einer Auszeit in den Bergen. Weitwanderungen durch faszinierende Landschaften stillen dieses Bedürfnis und entwickeln sich immer mehr zu einem touristischen Trend.
In der Region Schladming-Dachstein absolvieren Gäste auf dem 45 Kilometer langen „Schlad­minger Tauern Höhenweg“ eine Fünf-Tages-Tour, die neben mehrmaligem Gipfelglück auch atemberaubende Ausblicke, kristallklare Bergseen, rauschende Gebirgsbäche sowie einladende, gemütliche Hütten bietet. Der gesamte Weg kann vorab mittels einer 360-Grad-Panoramen-Ansicht virtuell erkundet werden. Dies ermöglicht eine perfekte Tourenplanung und zugleich können sich Wanderer ein Bild von den bergsteigerischen Anforderungen machen.
Der Schladminger Tauern Höhenweg verläuft quer durch die fantastische Bergwelt inmitten der Schladminger Tauern. Rund um die Rohrmooser Hochtäler Obertal und Untertal verbindet er die beiden bekannten Ski- und Aussichtsberge Hochwurzen und Planai. Drei Beispiele aus einer Vielzahl an Höhepunkten entlang der fünf Tagesetappen sind die Gig­lachseen, die eiszeitliche Landschaft der Klafferkessel und der mächtig aufragende Hochgolling, mit 2863 Metern der höchste Berg der Niederen Tauern. Wer sich vorab einen ersten Eindruck von diesem einmaligen Erlebnis verschaffen möchte, kann dies online über die Webseite vonoben.schladming-dachstein.at/sommer tun, hier wird der Schladminger Tauern-Höhenweg in Form einer 360-Grad-Panoramen-Ansicht virtuell erlebbar.
Der neue Service ist zudem eine wertvolle Unterstützung bei der Tourenplanung und -vorbereitung sowie eine rasch verfügbare Orientierungshilfe unterwegs. Links und Beschreibungen markanter Punkte entlang des Weges sorgen für einen Mehrwert an Information. Der Blick auf die Webseite lohnt sich auch für Nicht-Wanderer: Die beeindruckenden Aufnahmen zeigen eine wilde, zerklüftete Landschaft, die ihren Hoch­ge­birgs­charakter auch auslebt. Tiefe Erosionsrinnen und blanker Felsen wird durch grüne Vegetationsinsel, kräftige Wälder und tiefblaue Seen ergänzt.