Gebirgsgarnelen aus der Obersteiermark

Die White Panther Produktions GmbH will am Standort in Rottenmann touristische Impulse setzen.

In Edlach bei Rottenmann werden Salzwassergarnelen ohne Einsatz von Chemie gezüchtet. Die White Panther Produktion GmbH zählt mit einer Aufzucht von 60 Tonnen zu den größten Indoor-Aquakulturen für Garnelen in ganz Europa.

Seit Jahresbeginn wird in Edlach bei Rottenmann eine ökologisch nachhaltige Garnelenzucht betrieben. Ein 16-köpfiges Team verfolgt die Wachstumsschritte vom Ei bis zum ausgewachsenen Tier. Die Brutzuchtanlage liefert nicht nur Postlarven für die eigene Zucht, sondern bietet auch anderen Aquakulturanlagen in Europa die Möglichkeit, Tiere statt aus Übersee in Österreich zu kaufen. Um möglichst autark zu bleiben, versucht man auch das Futter der Tiere möglichst vor Ort zu züchten. Die hochmoderne Aquakulturanlage soll Rottenmann auch zu einem touristischen Aufschwung verhelfen, indem der interessierten Öffentlichkeit Einblicke in eine nachhaltige Garnelenzucht geboten werden.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Schon im Frühjahr 2018 entstand die Idee einer Indoor-Aquakulturanlage für die Aufzucht von Salzwassergarnelen. Von Beginn an lag der Projektfokus auf einem ganzheitlichem Konzept der ökologischen Nachhaltigkeit. So wird die Gebirgsgarnele aus Rottenmann ohne Einsatz von Antibiotika, Hormonen und Chemie im Quellwasser aus dem Almbach gezüchtet, das auf 28 Grad reguliert wird. Strom und Wärme kommen über ein Holzgaskraftwerk, das mit Holz des eigenen Forstbetriebs betrieben wird. Während der Auslieferung sorgt eine spezielle Isolierverpackung für optimale Kühlung. Statt auf Styropor setzt die White Panther Produktions GmbH auf kompostierbares Stroh. So müssen die Garnelen nicht tiefgekühlt, sondern können frisch innerhalb von 24 Stunden ab der Ernte geliefert werden.

Weltweite Delikatesse

Die Aquakulturanlage ist auf eine Jahresproduktion von ca. 60 Tonnen ausgelegt und zählt somit zu den größten in ganz Europa. Gezüchtet werden die zwei Garnelenarten „White Tiger Shrimp“ und die weniger bekannte „Western Blue Shrimp“. Letztere gilt als schwierig kultivierbar und ist damit weltweit eine rare Delikatesse. Nur eine hochmoderne Anlage macht die Durchführung der komplexen Arbeitsschritte in der Zucht möglich. Hierbei wird auf die Veränderungen der natürlichen Lebensbedingungen je nach Entwicklungsstadium der Garnelen eingegangen: Die Elterntiere leben und laichen in tieferen Meeresgebieten, die Jungtiere befinden sich hingegen in Küstennähe. Diese unterschiedlichen Lebensabschnitte werden in der Aquakulturanlage detailgetreu nachgebildet. Raumklima, Salzgehalt, Nährstoffe, pH-Wert, Sauerstoffgehalt, Beleuchtung sowie Temperatur sind dabei von Becken zu Becken der Natur nachempfunden. Durch diese artgerechte Haltung ist es möglich, Gebirgsgarnelen ohne jeglichen Bedarf an Zusatzstoffen wie Antibiotika, Hormonen oder Chemikalien zu züchten.

Investitionen in die Zukunft

In Europa gilt die Garnelenaufzucht als ein noch wenig erforschter Bereich, weswegen ein  Kompetenzzentrum für Garnelenzucht in Rottenmann in Planung ist. Neben der fachspezifischen Wissensgenerierung soll hier dem selbst auferlegten Bildungsauftrag nachgekommen werden. Bereits jetzt gibt es Forschungskooperationen mit unterschiedlichen Partnern aus der Wissenschaft, wie dem Zentrum für Aquakulturforschung am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, der Veterinärmedizinischen Universität Wien, dem Institut Genics in Australien sowie der University of Arizona.

Online und vor Ort

Erhältlich ist die Garnele aus Rottenmann im Onlineshop www.whitepanther.com sowie auf Bestellung per E-Mail an order@whitepanther.com. Vor Ort kaufen kann man die Alpengarnelen jeden Freitag im hauseigenen Shop direkt an der Produktionsstätte. Öffnungszeiten: Freitag von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr.