Ennstaler Bezirkscup: Auftakt mit vier Derbys

Der ASV Bad Mitterndorf holte sich den Titel des ersten Ennstaler Bezirkscups. Die Ziller-Elf geht mit hohen Erwartungen in den Bewerb. Foto: Ennstaler

Der Ennstaler Bezirkscup geht kommenden Dienstag in die erste Runde. Die Motivation der Vereine ist groß. Spannung pur liegt in der Luft.

Mit vier Derbys startet kommende Woche der zweite Ennstaler Bezirkscup. Die Vorjahressieger aus Bad Mitterndorf wollen natürlich den Titel verteidigen. In einem spannenden Finale bezwangen sie die Schladminger auswärts mit 2:1. „Der Ennstaler Bezirkscup hat einen hohen Stellenwert in unserer Vorbereitung. Als Titelverteidiger werden wir alles daran setzen, dass wir wieder gewinnen. Sollte uns das tatsächlich gelingen, werden wir wieder einen Teil des Preisgeldes spenden“, sagt Bad Mitterndorf-Trainer Rene Ziller. Die erste Hürde heuer ist der FC Ausseerland. Und die dürfte für die Ziller-Elf zu packen sein. Ein Wörtchen um den Titel haben allerdings der SC Liezen und der SV Rottenmann mitzureden, wenngleich einer von beiden Vereinen in der ersten Runde ausscheiden wird. Insbesondere der SC Liezen lechzt nach Rehabilitation, denn für die Grün-Weißen war beim ersten Bezirkscup bereits in Runde 1 gegen den ATV Irdning Endstation. „Eigentlich war der Plan schon im Vorjahr ins Finale einzuziehen, da sind wir aber enttäuschend ausgeschieden. Wir haben da etwas gutzumachen. Unser Mindestziel für heuer ist das Finale, wenn nicht den Bewerb zu gewinnen“, steckt sich SC-Liezen-Trainer Dragan Micic ambitionierte Ziele.

Der ATV Irdning trifft in der ersten Runde auf den SV Stainach-Grimming. Grundsätzlich wäre Irdning zu favorisieren, die Blau-Weißen schicken allerdings ihre Zweier-Mannschaft ins Rennen. So steigen die Chancen für einen Aufstieg der Stainacher. Der Oberligist FC Schladming ist in der ersten Runde beim FC Pruggern zu Gast. Zuletzt zeigten die Schlad­minger eine starke, konstante Leistung in der Meisterschaft und unterlagen im letzten Bezirkscup-Finale nur knapp. Umso höher dürfte die Motivation sein, das Maximale für den Verein beim diesjährigen Cup herauszuholen.

Mit Ausnahme der Begegnung Stainach gegen Irdning (Beginn: 18.30 Uhr) starten alle Partien um 19 Uhr.