Eine Million Euro für den Klimaschutz

Mit der Photovoltaik-Anlage kann die Molkerei ihre Grundleistung in Stainach selbst abdecken.

Die Ennstal Milch investiert eine Million Euro und setzt Schritte in Richtung Klimaneutralität.

Mit zwei Projekten setzte die Ennstal Milch KG im Vorjahr grüne Akzente. Eine maßgefertigte Hochtemperatur-Wärmepumpe führt die im Produktionsprozess anfallende Abwärme einer weiteren Nutzung zu. Durch die Einsparung in der Beheizung vermindert sich der CO2-Ausstoß um über 700 Tonnen pro Jahr.

Parallel dazu wurde eine Photovoltaikanlage am Dach der Käserei Stainach installiert, die seither den Strom für die Produktionsanlagen liefert. „Die Anlage umfasst 1274 Photovoltaikmodule, die so viel Strom produzieren wie 130 Einfamilienhäuser pro Jahr verbrauchen. Damit können wir unsere Grundleistung am Standort Stainach selbst abdecken“, sagt Harald Steinlechner, Geschäftsführer der Ennstal Milch KG.