Drehstart für dritten Altaussee-Krimi „Letzte Bootsfahrt“

V.l.: Julian Pölsler, Johannes Silberschneider, Eva Herzig und ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider beim Drehstart in Altaussee. Foto: ServusTV

In Altaussee starteten letzte Woche die Dreharbeiten für die jüngste fiktionale Eigenproduktion von ServusTV. Der Salzburger Privatsender setzt dabei den dritten Roman „Letzte Bootsfahrt“ aus der erfolgreichen Reihe der Altaussee-Krimis von Herbert Dutzler in Szene.

Für Idee, Regie und Drehbuch zeich­net erneut der preisgekrönte Regisseur Julian Pölsler („Die Wand“, „Polt“-Krimis) verantwortlich. Die Dreharbeiten gehen im Septem­ber und Oktober in Altaussee und im Salzkammergut über die Bühne. Die Ausstrahlung der Krimi-Verfilmung folgt 2022. In die Rolle des liebenswürdigen und authentischen Dorf­polizisten Franz Gasperlmaier schlüpft dieses Mal Johannes Silberschneider. Sein Pendant, die neue zuständige Ermittlerin Agathe Herzog, verkörpert Eva Herzig („Landkrimi“). Der zweite Altaussee-Krimi „Letzter Gipfel“ wird dieses Jahr am Samstag, 30. Oktober, ab 20.15 Uhr bei ServusTV zu sehen sein.

Inhalt: Der sympathisch-tollpatschige Dorfpolizist Franz Gasperlmaier aus Altaussee hat es auch in seinem dritten Kriminalfall nicht leicht. In pikanter Pose wird die Leiche eines Geschäftsmannes gefunden. Schnell kommen dubiose Details ans Licht: Bestechung, unseriöse Grundstücksdeals. Immer mehr Puzzleteile fügen ein finsteres Bild aus der Vergangenheit und nach und nach kommt die düstere Seite hinter dem schönen Postkartenidyll zu Tage. Auf den ersten Toten folgt alsbald ein zweiter und rasch wird klar, dass hier ein Serienmörder auf Rachefeldzug ist. Für Gasperlmaier und seine neue Chefin beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.