Diesmal muss es klappen

Fotoquelle: AdobeStock

Nach einer gefühlt endlosen Zeit des Lockdowns werden am Montag erste vorsichtige Öffnungsschritte gesetzt. Und was den einen viel zu wenig ist, ist den anderen schon viel zu gefährlich, womit offenbar ein guter Mittelweg gefunden wurde. Freilich bergen die jetzigen Öffnungen auch das Risiko wieder stark steigender Zahlen, aber eine weitere Verlängerung des Lockdowns hätte wohl keine Akzeptanz mehr in der Bevölkerung gefunden. Schon zuletzt war der allgemeine Unmut sehr groß.
Es wird an der Vernunft der Österreicher liegen, ob die Öffnung auch nachhaltig sein wird. Es gilt in den nächsten Wochen besonders vorsichtig zu sein, um die Steigerung der Infektionszahlen möglichst niedrig zu halten. Ganz wird sie zwar nicht zu verhindern sein, aber zumindest muss das Gesundheitssystem funktionsfähig gehalten werden. Dann sollte es Richtung April doch gelingen, langsam die Oberhand über das Virus zu erlangen.
Ein nochmaliger Lockdown sollte jedenfalls mit allen Mitteln verhindert werden. Schon jetzt explodiert die Zahl der psychischen Erkrankungen, die Arbeitslosigkeit steigt nach wie vor weiter an und in der wirtschaftlichen Entwicklung sind wir inzwischen fast das Schlusslicht Europas. Wir müssen daher alles daran setzen, endlich nachhaltig in Richtung Öffnung zu kommen. Deshalb müssen wir uns wirklich bemühen, auch wenn wir es nicht mehr hören können, denn diesmal muss uns der Ausweg aus der Misere gelingen.