Der Wilde Berg startet in die Sommersaison

Dass auch der Wilde Berg demnächst wieder besucht werden kann, freut LR Barbara Eibinger-Miedl und Geschäftsführer Georg Bliem Foto: © DerWildeBerg

Das beliebte Ausflugsziel inMautern kann ab 15. Mai jeweils von Donnerstag bis Sonntag wieder besucht werden. Der Tierpark startet mit einer neuen Besucherattraktion in die Sommersaison: Das umgestaltete Gehege für die beiden Wildkatzen Tom und Jerry.

Unter strengen Sicherheitsauflagen verlaufen die Vorbereitungen für den Saisonauftakt auf Hochtouren. „Derzeit finalisieren wir die Arbeiten an den Tiergehegen, bei der Sommerrodelbahn sowie die Adaptierungen auf den Wegen im gesamten Park“, erzählt Geschäftsführer Georg Bliem.

Das neue Wildkatzenzuhause bietet den beiden Bewohnern viele Möglichkeiten zum Verstecken und Spielen. Über großzügige Glasfronten und Gucklöcher können sie bei ihrem Treiben von den Besuchern beobachtet werden. Ab Juli 2020 wird auch der Catwalk fertig gestellt sein, ein 30 Meter langer Verbindungsgang, der sechs Meter über den Köpfen der Besucher verläuft. So haben die Tiere die Möglichkeit, zwischen zwei Gehegen zu wechseln. „Die Wildkatzen haben dann verschiedene Reviere mit unterschiedlichen Ausstattungen, wie Steinhaufen oder Baumstämmen zum Verstecken“, freut sich Tierpflegerin Sonja Gollenz. Auch das Waschbärengehege wurde mit einem neuen Schauzaun ausgestattet. Die großzügigen Glasflächen sorgen dabei für eine noch bessere Einsicht ins Gehege. Im Hühnerhaus wurde der Brutapparat integriert – so kann man die Entwicklung vom Ei bis zum Huhn an einem Ort beobachten.

Für den gesamten Park gibt es ein fachkundiges Sicherheitskonzept – beginnend vom Kassabereich über den Zugang zur Sesselbahn bis hin zur Gastronomie, um sämtliche Sicherheitsvorschriften einzuhalten. „Ein Arbeitsmediziner entwickelt das Konzept und schult die gesamte Belegschaft“, so Georg Bliem.

Ein großer Vorteil des Wilden Bergs ist gerade in der aktuellen Situation die räumliche Großzügigkeit: Eine verfügbare Fläche von 65 Hektar inklusive der Tiergehege erleichtert die Einhaltung der Abstandsregeln.