Congress Schladming: Wechsel in der Geschäftsführung

Der Congress Schladming ist auf dem neuesten Stand der Technik und bietet Raum für Business-Events in jeder Dimension. Fotos: Harald Steiner

Manfred Breitfuß, Geschäftsführer des Congress Schladming, lud anlässlich seiner Pensionierung und des Geschäftsführerwechsels seine langjährigen Wegbegleiter zu einer Dankesfeier. Den symbolischen Schlüssel übergab er aus diesem feierlichen Anlass an Hansjörg Stocker.
Mit Baubeginn 2010 wurde Breitfuß zum Geschäftsführer des Congress bestellt und konnte so bereits während der Bauphase auf die nachhaltige Nutzung Einfluss nehmen. Sein persönliches Ziel war es, Schladming als nationale und internationale Veranstaltungs- und Kongressstadt zu entwickeln. Multifunktionalität und die erforderliche Technik sowie das Equipment waren die Grundvoraussetzungen für dieses Vorhaben. „Ich erinnere mich zurück, wie schlimm es für mich war als ich den Plan mit dem großen Veranstaltungssaal gesehen habe. Ich dachte mir, wie sollen wir den vollbekommen“, erzählt er in einem Rückblick. Doch das Konzept hat sich bewährt und mit einem guten Marketing konnten bereits im ersten Wirtschaftsjahr 170 Events abgewickelt werden. Aber auch die indirekte Wertschöpfung war Manfred Breitfuß immer wichtig und so hatte auch die Zusammenarbeit mit Seilbahnen, Hotellerie, Gastronomie und Handel sowie Dienstleister höchste Priorität. Eine gelungene Symbiose ergab sich auch durch die Partnerschaft mit der Kulinarwerk GmbH als Caterer des Congress Schladming. Seit der Eröffnung am 9. Dezember 2011 wurden vom Unternehmen rund eine Million Essen zubereitet. Ein großer Dank galt auch den sechs Mitarbeitern sowie dem Tourismusverband und der Region Schladming-Dachstein als wichtige Partner für die Vermarktung.
Noch vor der Übergabe an Hansjörg Stocker war es Breitfuß ein Anliegen, die Bilanz für das Wirtschaftsjahr 2019 vom Prüfungsausschuss des Gemeinderates bestätigen zu lassen. Coronabedingt rechnet man im heurigen Jahr mit Umsatzeinbußen von rund 230.000 Euro. Aufgrund Kulanz-Lösungen mit den Veranstaltern konnten jedoch die meisten Events in den Herbst oder ins nächste Jahr verschoben werden.
Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Bergrettung Schladming eine Alpin-Doku mit Text- und Bilddokumentationen übergeben. Anton Breitfuß, Vater von Manfred, dokumentierte in einer Broschüre die „Schattenseite der Berge“. Manfred Breitfuß digitalisierte diese und überreichte die Dokumente an Ortsstellenleiter Dipl.-Ing. Hans Jürgen Bacher.
Nach der Schlüsselübergabe an Hansjörg Stocker übergaben unter anderem Bgm. Siegfried Keinprecht, Mag. Hans Grogl, Obmann des WSV Schladming und Präsident des Nightrace-OK-Teams, sowie Mag. Mathias Schattleitner, Geschäftsführer der Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH, Präsente an den scheidenden und neuen Geschäftsführer.