Blütenpracht hoch zu Ross

Geschmückte Rösser und Pferdekutschen zogen durch die Straßen in Ramsau, Trachtengruppen und Musikkapellen zelebrierten die Volkskultur. Foto: photo-austria.at

Das Frühlingsfest der Pferde ging bei strahlendem Sonnenschein in atemberaubender Bergkulisse über die Bühne. Die frisch gekrönten Dachstein-Hoheiten trafen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen.

Zum Aufwärmen auf das 33. Frühlingsfest der Pferde gab es bereits am Samstag ein reichhaltiges Programm. Die Gäste hatten Gelegenheit, eine musikalische Wanderung zum Ederhof der Organisatorin Christine Pitzer zu unternehmen und so bereits einen Vorgeschmack auf die vielen Motive des Festzugs zu erhalten. Insgesamt 38 Gruppen zogen tags darauf an den Tausenden Zuschauern vorbei, welche den Straßenrand säumten. Rund 120 geschmückte Rösser verschiedenster Rassen zogen am Sonntag durch die Rams­au. Blumengeschmückte Pferdekutschen wurden von Haflingern, Friesen, Norikern, Ponys und auch einigen Eseln durch den Ort gezogen. Außerdem begeisterten Schnalzer, Schuhplattler, Trachtengruppen sowie vier Musikkapellen die Besucher. Die farbenfrohe Traditionsveranstaltung vor der prachtvollen Kulisse des Dachsteins war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Einige Figuren waren altbekannt, es gab aber auch viel Neues, wie die Welt- und Europameister der Eisstockschützen oder die Blumenfiguren des Kosmetikstudios „Hufeisen“ und das Mühlenrad von Helga und Klaus Schrempf.

Hoheiten treffen Staatsoberhaupt

Traditionell werden beim Frühlingsfest der Pferde auch jedes Jahr die neuen Dachstein-Hoheiten gekürt. Die hoheitlichen Damen Hannah Tritscher, Martina Stiegler und Amelie Huber vertreten nach ihrer feierlichen Krönung die Erlebnisregion Schladming-Dachstein über ein Jahr bei Veranstaltungen und Events. Für die drei jungen Damen gab es gleich am ersten Tag ihrer Amtszeit ein Gipfeltreffen der besonderen Art. Sie trafen auf Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der mit dem Alpenverein eine Wanderung zum Alpinmuseum auf die Austriahütte absolvierte, wo ihm eine Ehrennadel anlässlich seiner 40-jährigen Mitgliedschaft beim Alpenverein verliehen wurde.