Amateur-Meisterschaft in allen Klassen startet Ende August

© AdobeStock

Die Amateurfußballer, Funktionäre und Fußballfans atmen auf. Es war Anfang der Woche zwar noch inoffiziell, aber hinter vorgehaltener Hand so gut wie fix: Am 1. Juli sind wieder Körperkontakttraining und auch Freundschaftsspiele erlaubt. Die Meisterschaft in allen Amateurklassen soll am 28. August starten.

Wie im Ennstaler bereits mehrmals berichtet haben in den letzten Wochen viele Vereine, trotz der damals noch ungewissen Fußballzukunft, bereits nennenswerte Transfers getätigt. In den vergangenen Tagen meldeten einige Clubs weitere interessante Zu- und Abgänge. So verpflichtete der SV Rottenmann nach Dominic Pürcher und Jürgen Gressenbauer mit Damjan Poposki den dritten hochkarätigen Kicker. Der 26-jährige zentrale Mittelfeldspieler spielte zuletzt beim Oberligisten Gleinstätten und erzielte dort im Herbst vier Tore. Als sechsten neuen Akteur holte der SVR den 19-jährigen Mrivza Malagiz vom burgenländischen Verein Rudersdorf. „Wenn sich nicht noch etwas Interessantes ergibt, haben wir mit der Verpflichtung dieser zwei Spieler unser Transferprogramm abgeschlossen“, so Sportchef Josef Seiser. Trainingsbeginn in Rottenmann ist am 13. Juli. Beim Landesliga Bezirkskonkurrenten SC Geomix Soccer Store Liezen verließ Stefan Sulzer den Verein in Richtung Lafnitz. Mit Martin Neuper wechselte ein langjähriger Spieler des Clubs zu seinem Heimatverein SV Stainach/Grimming zurück. Als Neuzugang vermeldeten die Grün-Weißen den 19-jährigen Julian Stocker. Der Öblarner spielte bereits in jungen Jahren in Liezen und war in den letzten Jahren in der Akademie des KSV. Wie der sportliche Leiter des SC Liezen Dragan Micic dem Ennstaler mitteilte, will man die durch den Abgang von Sulzer entstandene Lücke im Angriff mit einem Top-Stürmer schließen. Trainingsbeginn für die Mannschaft ist bereits am 1. Juli.

Auch bei den drei Oberligavereinen des Bezirkes Liezen tat sich zuletzt einiges. Johannes Felsner wechselte von Bad Mitterndorf zum FC Schladming und im Gegensatz kehrte Armin Flatscher von Fürstenfeld zu den Salzkammergutern zurück. ATV Irdning holte Michael Gruber vom TUS Gröbming. Stefan Werner Hintsteiner kickt nach einem Jahr beim Oberligisten in Zukunft wieder für den WSV Liezen. Mit David Sara (SV Stainach/Grimming), Marc Berghofer (SV Hall) und Nick Stipic (SV Rottenmann II) gab es bei den Werkssportlern drei weitere Neuzugänge. Die Stainacher haben neben Martin Neuper auch noch Sandro Schweiger vom SC-Zweierteam verpflichtet und Mario Micic kehrte von Eggersdorf nach Stainach zurück. Tormann Lukas Streit wechselte ohne ein Spiel zum Ligakonkurrenten SV Lassing. Am Trainersektor gibt es beim SV Stainach/Grimming Neuigkeiten: Nach dem Abgang von Karl Dusvald werden im Herbst Franz Mandl, Csirinyi Zsolt und Andreas Steiner, der von SC Liezen II zurückkehrt, ein Trainerteam bilden.