Altar und Altarbild der Schlosskapelle restauriert

Die Ehrengäste und Restaurateure vor dem renovierten Altar im Schloss Trautenfels. Foto: Nikolas Lackner, UMJ

Eine für die Region bedeutsame Wiederherstellung wertvollen Kulturgutes gelang dem Restaurierungs- und Konservierungsteam des Universalmuseums Joanneum. Die in den Jahren 2018 und 2019 getätigten Arbeiten am Altar und am Altarbild der Schlosskapelle wurden heuer erfolgreich zu Ende gebracht. Die Finanzierung der Arbeiten erfolgte über die Marktgemeinde Stainach-Pürgg und das Universalmuseum Joanneum.
Vor kurzem lud die Marktgemeinde gemeinsam mit dem Universalmuseum zu einer kleinen Feier. Dabei hieß Bürgermeister Roland Raninger neben Pfarrer Peter Schleicher auch die beiden Joanneum-Direktoren Alexia Getzinger und Wolfgang Muchitsch, als Vertreter des Bundesdenkmalamtes Alois Murnig mit Gattin, den Obmann des Vereins Schloss Trautenfels Karl Glawischnig und den ehemaligen Museumsleiter Volker Hänsel sowie dessen Nachfolgerin Katharina Krenn willkommen. Mit den beiden Restauratoren Thomas Maderebner und Lisa Reischer waren auch die beiden künstlerischen Persönlichkeiten beim kleinen Festakt mit Gottesdienst anwesend. In einer Videopräsentation skizzierten die beiden Kunsthandwerker ihre im Zuge der Arbeiten gewonnenen Erkenntnisse und die Restaurierungsarbeiten. Hier brachten sich auch die beiden Restaurierungsexperten des Joanneums Barbara Molnar-Lang und Paul Bernhard Eipper mit ihrem Können wirkungsvoll ein, die vom Denkmalamt-Vertreter Alois Murnig anerkennend kommentiert wurden. Für Museumsleiterin Katharina Krenn galten die Arbeiten der Restauratoren, der Unterstützer von Gemeinde und von Seiten des Universalmuseums als äußerst wertvoll.
In ihrem Rückblick aus historischer Sicht beleuchtete Katharina Krenn die Geschichte  der Kapelle, die der damalige Schlossbesitzer Friedrich von Trautmannsdorf um 1670 errichten ließ. Wie im Schloss sind auch in der Kapelle die Fresken von Carpoforo Tencalla und Stuckarbeiten von Allessandro Serenio zu sehen. Das Altarbild, die Darstellung einer Schutzmantel-Madonna, wurde von Johann Jakob und Johann Baptist Raunacher um 1755 geschaffen und ist eine Leihgabe der „Alten Galerie“ am Universalmuseum Joanneum.
Besuchern des Trautenfelser Museums ist ein Blick in die kunstvoll ausgestattete Kapelle sehr empfohlen. Sie rundet das gesamte Ensemble mit Schloss, Sammlungen und den Ausstellungen eindrucksvoll ab.