Aigen plant Bau eines Generationenhauses

Die Abbrucharbeiten beim ehemaligen Gasthaus Lemmerer/Tenne durch die Firma Baumgartner laufen auf Hochtouren. Hier soll das Generationenhaus entstehen. Foto: Gemeinde Aigen

Am Standort des ehemaligen Gasthaus Lemmerer plant die Gemeinde Aigen ein Generationenhaus. Vorgesehen sind Seniorenwohnungen und eine Kinderkrippe.
Die Gemeinde hat das 2640 Quadratmeter große Grundstück erworben. Bauträger für das Wohnhaus ist die Rottenmanner Siedlungsgenossenschaft, welcher auch die Bauaufsicht übertragen wurde. Die Errichtung der Kinderkrippe wird über die Gemeinde abgewickelt. Für die Planung zeichnet die RG Rodlauer Greimeister ZT GmbH verantwortlich. Bisher gibt es zwei vorstellbare Konzepte, die gerade mit der Siedlungsgenossenschaft sowie dem Land Steiermark abgesprochen werden, erzählt Bürgermeister Walter Kanduth. Die Planungsphase und Förderabwicklung soll bis Anfang kommenden Jahres abgeschlossen sein, Baubeginn ist mit 2021 geplant, die Fertigstellung dann bis 2022. „Bei den Seniorenwohnungen handelt es sich nicht um betreutes Wohnen, sondern um barrierefreie Wohnungen in der Größe von ca. 50 Quadratmetern“, so Kanduth. Sollte die Nachfrage gegeben sein, könne man sich vorstellen, auch zwei bis drei Starterwohnungen für junge Menschen anzubieten. An das Seniorenwohnhaus angrenzend wird die Kinderkrippe ihre Heimat finden. Je nach Bedarf wird wahrscheinlich vorerst eine Gruppe eingerichtet, jedoch mit Erweiterungsmöglichkeit für eine zweite Gruppe.