30 Jahre Ennstal-Classic

Die Ennstal-Classic ist die erste und bisher einzige klimaneutrale Oldtimer-Rallye Österreichs. Fotos: © Ennstal-Classic | Steering Media – Ondrej Kroutil

Seit nunmehr drei Jahrzehnten gilt die Ennstal-Classic als schillerndes Sommerevent. Die diesjährige Oldtimer-Rallye geht von 20. bis 23. Juli über die Bühne.

Dass Wertschätzung für klassische Automobile und Verantwortung für das Klima kein Widerspruch sein müssen, zeigen die Veranstalter der Ennstal-Classic. Das Event ist die erste und bisher einzige klimaneutrale Oldtimer-Rallye Österreichs.

Schließlich bedeutet Autofahren im letzten Paradies auch, verpflichtet zu sein, dieses zu bewahren. Von 20. bis zum 23. Juli werden 235 Wagen präsentiert, wobei in diesem Jahr Porsche mit 38 Startern den größten Markenanteil einnimmt, dicht gefolgt von Alfa Romeo und Mercedes Benz. Im Teilnehmerfeld sind aber auch Exoten, wie etwa Alvis, Lagonda oder Sbarro, vertreten. Im Jubiläumsjahr feiert auch die Racecar-Trophy nach mehrjähriger Pause ihr Comeback: Stationen am Donnerstag sind das ÖAMTC Driving Experience Center Gut Brandlhof, am Freitag die Tauplitzalm Alpenstraße und der Alpenflugplatz Niederöblarn und am Samstag der Porsche Design Grand-Prix von Gröbming. Unter den Teilnehmern sind auch bekannte Namen wie Tobias Moretti, Rudi Roubinek und Lauda Lebensretter Arturo Merzario zu finden.

Die Route mit neuen Etappen

Die diesjährige Jubiläumsfahrt führt am Donnerstag über den Sölkpass nach Mauterndorf. Von dort aus geht es weiter nach Gmünd, dem Geburtsort des Porsche 356, und erstmals über die Großglockner-Hochalpenstraße bis nach Saalfelden zum Brandlhof, wo die erste Sonderprüfung absolviert wird. Über Maria Alm kehren die Fahrzeuge schließlich zurück nach Schladming zur traditionellen Zielankunft am Hauptplatz. Der Marathon am Freitag startet ebenfalls in Gröbming. Erster Kontrollpunkt ist im malerischen Pürgg. Durch den Nationalpark Gesäuse fährt der Tross zur Mittagsrast nach Mariazell und weiter über Lunz am See in die Autostadt Steyr. Bevor die Oldtimer dort am Stadtplatz Halt machen, wird noch eine Sonderprüfung am Werksgelände von Steyr Automotive bestritten. Ab 17:00 Uhr folgt ein Boxenstopp am Hauptplatz in Liezen und anschließend eine VW-Sonderprüfung am Gelände des Autohauses Laimer. Danach absolvieren die Teilnehmenden am Alpenflugplatz in Niederöblarn ihre letzte Sonderprüfung und erreichen schließlich gegen 18:00 Uhr das Ziel in Gröbming. Das Finale der Ennstal-Classic findet am Samstag, 23. Juli, statt. Der Red Bull Side Act mit den Flying Bulls um 12:00 Uhr ist der Startschuss zum dichtgedrängten Jubiläums-Finalprogramm. Ab 12:30 Uhr findet eine Demofahrt österreichischer Automobil-Raritäten statt. Beim Porsche Design Grand-Prix ab 13:00 Uhr geben sich die Boliden der Racecar-Trophy ein Stelldichein. Dazu kommen die Juwelen aus dem Porsche Museum Stuttgart, die von prominenten Fahrern gelenkt werden. Am Steuer eines Porsche 956 ist Hans-Joachim Strietzel Stuck zu sehen. Tatort Kommissar Richy Müller pilotiert einen 911 Carrera RSR und Richard Lietz – Sieger der GT Klasse in Le Mans 2022 - wird sein diesjähriges Siegerauto, den 911 991 RSR, fahren.