Wettervorschau

Hochdruckeinfluss sorgt für eine nachhaltige Wetterberuhigung und schon bald für eine durchgreifende Wetterbesserung. Doch vorerst haben wir es in den Tälern noch mit hochnebelartiger Restbewölkung zu tun. Dazwischen kommt aber auch die Sonne hervor. Mit der Sonneneinstrahlung wird aber die Restfeuchte gehoben und es bilden sich nochmals einige dichtere Wolken aus. Selbst kurze Schneeschauer sind am Nachmittag nicht ausgeschlossen.

Wie wird das Wetter?

An den Folgetagen scheint die Sonne meist von einem blauen Himmel herab. Mit den Temperaturen geht es jedoch nur langsam bergauf. Vor allem nachts und in den Morgenstunden muss vorerst noch mit strengem Frost sowie mit Reif gerechnet werden. Erst in der zweiten Wochenhälfte kommt der Frühling besser in Schwung.
31.03.2020
Niedrigste Temperatur: -7 °C
Höchste Temperatur: 8 °C
01.04.2020
Niedrigste Temperatur: -6 °C
Höchste Temperatur: 12 °C
02.04.2020
Niedrigste Temperatur: -2 °C
Höchste Temperatur: 10 °C
03.04.2020
Niedrigste Temperatur: 0 °C
Höchste Temperatur: 11 °C

Freizeitwetter

Zu Hause bleiben fällt uns bei diesen Temperaturen leichter: Bei Wind fühlen sich die Temperaturen sogar noch kälter an.

Bergwetter

Auch im Bergland sind nur zu Beginn des Tages bzw. am frühen Vormittag gute Sichtverhältnisse vorherrschend. In 1500 Metern Seehöhe hat es maximal rund -7 Grad und daher ist es ganztags richtig eisig kalt. Bei Wind verschärft sich das Kälteempfinden zusätzlich!

Biowetter

Die Kaltluft bringt Herz und Kreislauf gut in Schwung. Dafür klagen Rheumatiker teils über Schmerzen in Gelenken und an Narben. Auch Asthmatiker und Bluthochdruckpatienten sind etwas benachteiligt.