Wörschach 2 gewann Tischtennis-Gebietsliga-Derby

Tabellenführer Aigen gewann das Derby gegen das Zweierteam mit 6:2. Die Akteure der beiden Mannschaften (v.l.n.r.): SL Marco Resch, Hans-Jörg Steinbichler, Bernd Arrer, Patrick Neubauer, Max Trafella und Manuel Laiminger.

Mit einem Sieg sowie einem Unentschieden und einer Niederlage konnten die Ennstaler Tischtennis-Mannschaften der Unterliga Nord in der vergangenen Runde eine ausgeglichene Bilanz verbuchen.
Sölk 1 besiegte Mariazell 1 mit 6:3 und festigte so dank der Niederlage von Großlobming 1 den dritten Platz. Markus Tassatti zeigte sich dabei mit drei  Einzelsiegen in ausgezeichneter Verfassung. Daniel  Moser steuerte zwei Punkte zum Erfolg bei und einmal gewann Markus Aichholzer. Der WSV Liezen erreichte gegen Trofaiach 1 ein 5:5-Unentschieden. Marcel Neubauer gab in dem Match bei seinen drei Siegen keinen einzigen Satz ab. Einmal punktete Stephan Pfatschbacher und das Doppel wurde eine Beute des Duos Vonwald/Neubauer. Wörschach 1 verlor zu Hause gegen Breitenau 2 mit 2:6, was gleichzeitig die 13. Saisonniederlage bedeutete. Die zwei Zähler gingen auf das Konto von Ewald  Scheucher.  In der Gebietsliga behielt Wörschach 2 im Derby gegen das Dreierteam mit 6:3 die Oberhand. Mit drei Einzelerfolgen und dem Punkt im Doppel gemeinsam mit Bernhard Lasser hatte Christoph Zabresky großen Anteil am Triumph seiner Mannschaft. Da Herbstmeister Ardning 1 gegen Sölk 2 zum dritten Mal in Folge verlor, baute Wörschach 2 die Tabellenführung auf drei Punkte aus. Beim 6:3-Erfolg der Sölker Tischtenniscracks zeigte Hannes Reiter mit drei Einzel- und einem Doppelsieg gemeinsam mit Partner Peter Lerchegger ganz besonders auf. Wörschach 4 feierte gegen Schlusslicht Schladmimg 1 einen ungefährdeten 6:1-Erfolg. Für den Ehrenpunkt der Schladminger sorgte einmal mehr Heinz Gruber. In der 1. Klasse Ennstal wurde am vergangenen Samstag in der Volksschule Mautern der zweite Durchgang in der Rückrunde ausgetragen. Leader SV Aigen 1 gab sich dabei keine Blöße und gewann sowohl das Derby gegen die zweite Mannschaft mit 6:2 als auch die Partie gegen Wörschach 7 mit dem selben Ergebnis. Wie bereits im bisherigen Saisonverlauf gaben die Aigener Tischtenniscracks Hans Jörg Steinbichler und Bernd Arrer auch in diesen zwei Partien keinen Punkt ab. Im Duell der Verfolger trennten sich Wörschach 5 und WSV Liezen 2 mit einem 5:5-Unentschieden. Bei den Wörschachern siegten Egon Laimer und Michael Hartl je zweimal und auch das Doppel entschieden die beiden Akteure für sich. Auf Seiten der Werkssportler ließ Daniel Frehsner wiederum sein Talent aufblitzen. Der erst elfjährige Youngster ging in all seinen fünf Einzelspielen als Sieger von der Platte und war damit zum wiederholten Mal eine große Stütze des Liezener Teams.

ePaper Anmeldung

ePaper lesen

Um "Der Ennstaler" als ePaper online zu lesen, melden Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten an: