Erster Oberliga-Sieg für den TTC Sölk 1

Das Einserteam des WSV Liezen mit Michael Reiter, Stephan Pfatschbacher und Marcel Neubauer (v.l.) musste sich im Heimspiel gegen Trofaiach 1 mit einem mageren Unentschieden begnügen.

Nach einer langen Durststrecke von 16 Niederlagen in Folge feierten die Sölker Tischtenniscracks im Kellerderby gegen Obdach 1 endlich den ersten Sieg in der Oberliga. Mit dem 6:2-Erfolg liegen die Enns­taler nur mehr einen Punkt hinter den Murtalern.
Den größten Anteil am Premierensieg des Ennstaler Oberligisten hatte Daniel Moser mit drei Einzelsiegen und dem Erfolg im Doppel mit Markus Tassatti, der wie Markus Aichholzer auch einen Einzelpunkt zum Erfolg beisteuerte.
In der Unterliga Nord musste sich der WSV Liezen gegen den Tabellenzehnten Trofaiach 1 mit einem 5:5-Unentschieden zufrieden geben. Einzig Marcel Neubauer präsentierte sich mit drei klaren Siegen ohne Satzverlust in gewohnt guter Form. Im Doppel triumphierte das junge Liezener Tischtennisass gemeinsam mit Stephan Pfatschbacher. Dieser holte zwar den fünften Zähler, doch insgesamt zeigte er sich an diesem Abend gleich wie Michael Reiter in keiner guten Verfassung. Durch diesen überraschenden Punkteverlust fielen die Werkssportler in der Tabelle um zwei Plätze auf Rang fünf zurück. Wörschach 1 musste gegen Langenwang 1 eine 2:6-Heimniederlage hinnehmen. Johann Huber und das Doppel Zabresky/Lasser sorgten für die Ehrenpunkte der Wörschacher.
Obwohl Aigen 1 - beim Tabellenführer fehlte in dem Match Hans Jörg  Steinbichler - in der vorletzten Runde gegen TTC Sölk 2 mit 3:6 die erste Saisonniederlage einstecken musste, stehen sie als neuer Meister in der Gebietsliga Ennstal so gut wie fest. Das Aigener Einserteam gewann nämlich das Nachtragsspiel gegen Verfolger Wörschach 2 mit 6:3 und hat damit eine Runde vor Schluss zwei Punkte Vorsprung. Nur mehr eine hohe Niederlage gegen Wörschach 3 und ein gleichzeitiger Sieg von Wörschach 2 gegen Sölk 2 könnte Aigen 1 noch den Titel kosten. Im Schlagerspiel gegen die Wörschacher  musste Hans Jörg Steinbichler übrigens gegen Ewald Scheucher die erste Saisonniederlage hinnehmen. Sölk 2 sicherte sich mit dem tollen Erfolg gegen Aigen 1 endgültig den 3. Platz. Wörschach 2 fertigte Ardning zwar mit 7:0 ab, doch die Ardninger gewannen in jedem Spiel zumindest einen Satz - drei Begegnungen gingen sogar über fünf Sätze. Admont 1 besiegte WSV Liezen 2 mit 6:2. Dabei glänzte Karl Heinz Fössleitner mit drei Siegen und dem Erfolg im Doppel mit Erich Fössl sen. Franz Winkler und Hans Kleewein punkteten je einmal. Beim unterlegenen Team siegte Daniel Frehsner zweimal.

ePaper Anmeldung

ePaper lesen

Um "Der Ennstaler" als ePaper online zu lesen, melden Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten an: