Dienstag, 24. Oktober 2017

Platz drei für NMS Liezen beim Futsal-Landesfinale

Das Liezener Mädchenteam sorgte mit Platz drei für die große Überraschung beim Landesfinale.

Einen überraschenden Erfolg konnte das Schülerliga-Mädchenteam der NMS Liezen beim Landesfinale im Futsalbewerb (Hallenfußball ohne Banden) erringen: Beim Turnier in Trofaiach wurde das von Edeltraud Hussauf betreute Team toller Dritter und durfte somit über die Schulsport-Bronzemedaille jubeln.
Die Erwartungen waren zuvor nicht allzu hoch, wie die Trainerin meinte: "Uns fehlt natürlich der Vergleich und wir treffen auf die sieben besten Mannschaften der Steiermark. Wenn wir mit dem einen oder anderen Punkt nach Hause fahren, bin ich schon zufrieden." Aber die Liezener Kickerinnen zeigten schon in der Gruppenphase groß auf. Das von der späteren Torschützenkönigin Viktoria Fina geführte Team startete mit einem überraschenden 3:3 gegen das klar favorisierte Team der Sport-NMS Graz Brucknerstraße. Nach dem knappen 1:0-Sieg gegen das BG/BRG Leibnitz folgte ein hartumkämpftes 1:1 gegen die späteren Siegerinnen der Sport-NMS Hartberg. Zum Schluss dieser Partie wäre mit etwas Glück auch der Siegestreffer und somit der Einzug ins Finale möglich gewesen. Aber auch das Erreichen des kleinen Finales war eine Überraschung, jedoch nach den Leistungen hoch verdient. Gegen die Mannschaft der NMS Schwanberg lag man gleich in Führung, durch den zwischenzeitlichen Ausgleich wurde es nochmals spannend. Knapp vor der Schlusssirene gelang der verdiente Siegestreffer und die Liezener Fußballerinnnen durften die Bronzemedaillen in Empfang nehmen.

ePaper Anmeldung

ePaper lesen

Um "Der Ennstaler" als ePaper online zu lesen, melden Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten an: