Mittwoch, 23. August 2017

Genussreicher Herbst eingeläutet

Mag. Simone Feuerle-Steindacher von der Bauernkammer Liezen, Gemeindebäuerin Erika Laubichler, Landesbäuerin Auguste Maier und Bezirksbäuerin Viktoria Brandner (v.l.) waren mit dem Verlauf der Auftaktveranstaltung sichtlich zufrieden.

Mit der "Henne mit Herz" als Symbol laden die Bäuerinnen zu ihren Hof- und Herbstfesten, zu Almfesten, zu Hofwanderungen und zu Brauchtum. Am vergangenen Sonntag erfolgte auf der Walcheralm in Ramsau am Dachstein der offizielle Auftakt zum heurigen "Herbst mit den Bäuerinnen".
Vor fast 20 Jahren hatte Marianne Gruber diesen Veranstaltungsreigen, der 2014 mit dem Volkskulturpreis ausgezeichnet wurde, ins Leben gerufen. Weitergeführt er von den Alm- und Hoffestveranstaltern aus dem Bezirk Liezen, unterstützt von der Bauernkammer. Der heurige "Herbst mit den Bäuerinnen", der unter dem Motto "Verbindend wirken. Echt sein. Beweglich leben." steht, wurde am vergangenen Sonntag auf der Walcheralm in Ramsau am Dachstein offiziell eröffnet. Roland Kühne aus der Nähe von Düsseldorf - schon 30 Jahre Gast in der Ramsau - gestaltete dazu einen wunderschönen Gottesdienst, der von der Gesangsrunde "Zschod für dahoam" festlich umrahmt wurde. Bgm. Ernst Fischbacher sowie Vizebgm. Regina Stocker freuten sich über diese wichtige Veranstaltung in ihrer Gemeinde und betonten die Wichtigkeit der Bäuerinnentätigkeit "ohne Bauern kein Tourismus"! Unter den Ehrengästen konnten Bezirksbäuerin Viktoria Brandner und Landesbäuerin Auguste Maier u.a. Kammerpräsident ÖR Franz Titschenbacher und Kammerobmann Peter Kettner, BR Armin Forstner, Alminspektor DI Franz Bergler sowie Bürgermeister und Geschäftsführer der Tourismusregionen begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den anwesenden Gemeindebäuerinnen - allen voran Erika Laubichler, Monika Schrempf und Doris Simonlehner -, die alle Besucher mit traditionellen Krapfen verwöhnten.  Mit dem Projekt "Herbst mit den Bäuerinnen" sollen diejenigen vor den Vorhang geholt werden, die auf den Höfen die Köstlichkeiten vorbereiten, mit denen Genießer überrascht werden. Bei einer ganzen Reihe von Almfesten, Hoffesten und zusätzlichen Veranstaltungen wird jedes Jahr der Nachweis erbracht, dass natürliche, unverfälschte Nahrungsmittel von den bäuerlichen Höfen kommen. Während die "Rossfeld Musi" zünftig aufspielte, sorgte die Familie Walcher mit ihrem Team dafür, dass die Eröffnungsgäste kulinarisch bestens verwöhnt wurden.

ePaper Anmeldung

ePaper lesen

Um "Der Ennstaler" als ePaper online zu lesen, melden Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten an: