Dienstag, 24. April 2018

Auszeichnung für Schloss Thannegg

Minister Andrä Rupprechter verlieh Katharina und Anna Lena Schrempf die Auszeichnung.Foto: Jana Madzigon

Wenn es um Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, alternative Energien und um Forschungen über die Auswirkungen des umweltfreundlichen Handelns von Hotelbetrieben geht, scheint man am Schloss Thannegg nicht mehr vorbeizukommen.
Während Bundesminister Andrä Rupprechter der jungen Schloss-Generation, GF Katharina und DI Anna Lena Schrempf, in Wien die Klimaaktiv-Urkunde für die energieeffiziente Vorreiterstellung des Hotels überreichte, hielt Seniorchef Ernst auf Einladung des deutschen Umweltministeriums in Bozen, bei einem Neun-Länder-Kongress der Europäischen Klimaschutzinitiative, einen Vortrag zum Thema "Energiemanagement in Alpenhotels".  Die gesamte Familie Schrempf hat sich dem Einsatz für den Schutz der Lebensgrundlagen der Enkelgenerationen verschrieben, wie auch vor wenigen Tagen in der ORF-Sendung "Konkret" deutlich wurde: Investitionen in eine Grundwasserwärmepumpe, in Wärmerückgewinnungsanlagen aus dem Grauwasser, der Abluft und aus den Kühlanlagen, PV-Anlage, Ladestationen oder Elektroauto sind Teile des ganzheitlichen Betriebssystems.
Beliebtes Hotel
Weiters wurde der Betrieb bereits zum zweiten Mal zum beliebtesten "Kleinen Hotel Österreichs" gewählt. Dazu kommt jährlich der HolidayCheck-Award, eine Auszeichnung der beliebtesten Hotels weltweit. Auf CNN Travel wird das Schloss aktuell als drittbestes Schlosshotel Europas empfohlen.  Der nächste innovative Meilenstein ist die Errichtung einer Stromspeicheranlage. Nur mehr wenige Prozent fehlen dem Betrieb dann zur Gebäude-Null-CO2-Emission.

ePaper Anmeldung

ePaper lesen

Um "Der Ennstaler" als ePaper online zu lesen, melden Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten an: